(Plauder-Ecke) Lasst uns reden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Wir
      senden
      Euch herzliche
      Weihnachtsgrüsse
      sowie Gesundheit und
      Glück mit vielen schönen
      Momenten für das kommende
      Jahr
      Hans und Melly


      :happy engel2 :happy
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Melly ()

    • Ich habe dieses Jahr einfach mal keinen Weihnachtsbaum gekauft. :)

      Warum? ?(

      Weil einer unserer selbstgezogenen Tannenbäume im Garten jetzt soweit ist und ich ihn gefällt habe. Die Setzlinge hatte ich damals so dicht gesetzt, dass im Laufe der Zeit jeder zweite raus muss - eben als Weihnachtsbaum. Es war heute ein komisches Gefühl, den Baum, den ich über die Jahre "groß-gezogen" habe, mit der Motorsäge umzusägen.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Der arme Baum ….
      Naja - aber den anderen Bäumen geht es ja auch so. Wenn jeder Zweite raus muss, dann kannst Du ja noch ein paar Jahre fällen... :thumbsup:

      Unser gekaufter Baum ist dieses Jahr nicht ganz so schön wie sonst. Wir sind einfach zu spät gegangen, weil keine Zeit da war. Ich hatte auch schon überlegt, eventuell ab nächstes Jahr keinen Baum mehr aufzustellen und dann anders zu dekorieren. Oder nur auf der Terrasse mit Lichtern. Hans möchte schon lange keinen Baum mehr. Aber so ganz ohne? Mal sehen...
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Das stimmt schon. Ich finde es mit einem Weihnachtsbaum im Prinzip auch schöner. Irgendwie gehört es dazu... Aber zum Einen möchten wir nächstes Jahr das Wohnzimmer komplett anders gestalten, da muss man ja dann sehen, wie es mit einem geeigneten Platz aussieht und zum Anderen bleibt die Arbeit mit dem Baum irgendwie immer an mir hängen. Hans hat da nicht das Händchen für, alles zu schmücken. Deswegen dachte ich mir, einen beleuchteten Baum vor das Fenster auf der Terrasse zu stellen. Platz genug ist da ja jetzt und es würde auch schön aussehen. Das Wohnzimmer kann ja auch weihnachtlich gemütlich dekoriert werden.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Wie ist das Wetter bei Euch - Uli? Habt Ihr auch mit Schneemassen zu kämpfen. In Berchtesgaden ist es gerade eine Katastrophe sowie mir von dort berichtet wird. In Ramsau ist eine Lawine runtergekommen. Die Menschen sollen sich nur noch unten aufhalten.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Melly ()

    • Neu

      Ich suche gerade die genauen Nachbildungen der Uniformen von Orry und George.

      @Uli: ist es richtig, dass George nur einen Stern auf der Schulter hatte?

      @Silvi: Hast Du eventuell ein Foto, auf dem die Uniformen in ganzer Größe mit den Details zu sehen sind. In der Gallerie finde ich die Bilder, auf denen nur die Oberkörper oder ohne Hut abgebildet sind.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Neu

      @ Georges Uniform: Ja, als Brigadier-General hat er je einen Stern auf den Schulterklappen. Die Klappen sind mit schwarzem Samt unterlegt. Knopfanordnung: zweireihig, je acht Knöpfe paarweise angeordnet (nach jedem zweiten Knopf ein Zwischenraum, der etwa doppelt so groß ist, wie der "normale" Knopfabstand). Die Ärmel haben schwarze Aufschläge aus Samt, die in einer Spitze auslaufen - ähnlich denen der CS-Unifom, nur ohne die Schnurverzierungen.

      @ Orrys Uniform: Ich habe in der Filmaufbereitung von Uli gesehen, dass den Kostümbildnern ein Missgeschick passiert ist: Als General sollte Orry eine vierfache Schnurverzierung an den Ärmeln haben. Sie ist aber nur dreifach, was der Ärmelzier vom Major bis zum Colonel entspricht.
      Ich habe gelernt, dass es bei allen Völkern gute und böse Menschen gibt. Die Farbe der Haut ist nicht entscheidend.
      (sinngemäßes Zitat nach Leutnant Robert Merril aus dem Film Winnetou II)
    • Neu

      @Melly
      Entweder nutzt du Screenshots oder du schaust mal auf der Getty Images Seite. Den Link hatte ich mal gespostet. Ich habe die Suche nochmal um Jamres Read und Patrick Swayze ergänzt. So kannst du dir die Uniformen mal genauer anschauen.

      gettyimages.de/fotos/north-and…%20read&sort=best#license

      gettyimages.de/fotos/north-and…0swayze&sort=best#license
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Neu

      Insofern schon, als die sandfarbene (nicht gelbe) Schärpe (schreibt sich wirklich mit "ä") eigentlich für beide Armeen für Generäle reserviert war. Offiziere der US-Army bis zum Colonel trugen eine karmesinrote Schärpe. Auf den Bildern, die Silvi verlinkt hat, trägt George eine dunkelrote Schärpe, die für seinen sonst auf diesen Bildern dargestellten Rang als Brigadier-General unvorschriftsmäßig ist. Generäle hatten allerdings auch gewisse Freiheiten in der Gestaltung ihrer Uniform. Von General Custer gibt's da Bilder ... au weia!
      Ich habe gelernt, dass es bei allen Völkern gute und böse Menschen gibt. Die Farbe der Haut ist nicht entscheidend.
      (sinngemäßes Zitat nach Leutnant Robert Merril aus dem Film Winnetou II)
    • Neu

      Gundolf schrieb:

      die sandfarbene Schärpe eigentlich für beide Armeen für Generäle reserviert war.
      "buff" (sandfarben) war im Süden allgemein für den Stabsdienst vorgesehen, also auch für Adjutanten oder Offiziere der nicht-kämpfenden Verwaltung. Generäle waren ja keiner Waffengattung (Infanterie, Artillerie, Kavallerie) sondern pauschal dem Stabsdienst zugeordnet. Daher die Schärpe in "buff". Wäre Orry Colonel statt General gewesen, hätte er die gleiche Schärpe getragen.

      Übrigens ist mir aufgefallen, dass insbesondere Orry viel zu häufig die "volle Montur" angelegt hat, also sowohl alle Waffen als auch alle Paradeausstattung wie eben die Schärpe. Zu den Freiheiten der Offiziere gehörte es auch, je nach Gelegenheit auf störendes oder unnötiges Zubehör zu verzichten, und das taten die Herrschaften durchaus. Teils aus Bequemlichkeit, teils weil z.B. die bunten Schärpen in der Schlacht auch vom Gegner gut zu sehen waren.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr