Ein herzliches Hallo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein herzliches Hallo

      Hallo liebe Fans,

      ich bin Uli, 51 Jahre alt, lebe in Kaufbeuren im schönen Ostallgäu und bin ein Fan der ersten Stunde sozusagen :)
      Ich hatte damals die Bücher gelesen während Freunde und Arbeitskollegen die Serie schauten. Mangels Fernseher sagte mir "Fackeln im Sturm" gar nix als man sich erstmals darüber unterhielt. Irgendwie hörte ich dann aber schnell raus, daß das genau die Geschichte ist, die ich gerade lese! Und schwuppsdich konnte ich mitreden ;)
      Ein bissl enttäuscht war ich von der Besetzung des ein oder anderen Charakters weil ich natürlich eine völlig andere Vorstellung hatte. Elkanah Bent hätte ich mir beispielsweise dicker, häßlicher und ständig schwitzend gewünscht - so wie im Buch sehr fies beschrieben :P
      Aber ich muß sagen, die Serie ist sehr detailgetreu was Kostüme und Geschichte anbelangt.

      Ich bin Mitglied in einem historischen Westernclub hier im Allgäu und mein (oder eher gesagt UNSER) Schwerpunkt ist neben dem 18th Century auch die Zeit um 1860, dem Civil War. Mein Sohn, gerade 18 geworden, geht schon seit gut 4 Jahren regelmäßig mit der "4th Texas Infantry" auf verschiedene Reenactments in Deutschland und Tschechien.
      "Fackeln im Sturm" live sozusagen...

      Ich bin heute eher zufällig auf dieses Forum gestoßen weil ich was inhaltliches nachsehen wollte während ich die Serie auf ZDFneo verfolgte.
      Ich freu mich jedenfalls ein Teil der Fangemeinde zu sein und wünsch Euch jetzt erstmal ein Frohes Osterfest!

      LG Uli

    • Hallo Uli,

      hier gibt's ja jetzt eine Namensgleichheit mit unserem Gründer dieses Forums! :thumbup:

      Erst mal ein herzliches Willkommen :ballon und viel Spaß beim Lesen. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Wir haben alle schon einiges zusammengetragen, so dass es viel zu entdecken gibt. :musik1

      Und da wir ja alle ein wenig neugierig sind: Kannst Du noch ein wenig erzählen, was man unter einen "historischen Westernclub" verstehen kann? Ich kann mir darunter nicht so viel vorstellen, hört sich aber interessant an.

      Für Dich auch ein schönes Osterfest. :happy

      von Melly
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Tjaaaaaa... was macht man so in einem historischen Verein? Grob zusammengefasst stellt man die Geschichte nach... ich denke, das erklärts am besten.

      Um Euch ein bißchen ein Bild machen zu können schaut am besten die Homepage des Vereins an: http://www.rio-bravo-kaufbeuren.de/

      Ich poste das zu rein informativen Zwecken, nicht als Werbung. Wenn nicht erwünscht bitte löschen! Ich kenn Foren, die sind da recht empfindlich ;(


    • RE: Ein herzliches Hallo

      Windbraut schrieb:

      ich bin Uli, 51 Jahre alt

      Ich auch, nur 2 Jahre älter und vermutlich im Gegensatz zu Dir männlichen Geschlechts. :)

      Ich grüße Dich, Namensvetter oder Namensvetterin, in unserem kleinen Forum.

      Schau Dich ruhig in Ruhe um, es gibt wirklich viel zu lesen. Nicht nur zur Serie sondern auch zum Bürgerkrieg. Das ist eines meiner "großen Forschungsgebiete". Klicke mal auf das Menü "Extras / Mein Civil War-Portal". Und was Euer Westernverein so tut, kann ich mir im Gegensatz zu Melly sehr gut vorstellen. Denn ich lebe seit Jahrzehnten als Cowboy, zwar nicht in Reenacments, dafür im ganz normalen, modernen Leben.

      Ich habe Dein Benutzerprofil freigeschaltet. Du kannst es jetzt nach Lust und Laune einstellen und gestalten.

      Grüße von Oberfranken ins Allgäu
      Uli
      :admin
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Hallo Uli,

      danke für die Internetseite Sieht interessant aus. Besonders gefällt mir das Camp für Kinder nach dem Motto: zurück zur Natur! ;) So knüpft man nach Handy, Tablet etc. auch mal wieder soziale Kontakte.
      Und wenn man dann noch ein Thema gefunden hat, wofür sich Mehrere interessieren, dann ist das Super!

      Das scheint ja schon ein recht großer Verein zu sein mit ca. 60 Mitgliedern. Und die Landschaft am Auerberg gibt ja ebenfalls viel her. :thumbup:

      Ich finde es prima!
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.