Fehler und Unlogisches

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, das wäre alles auch möglich. Auch schade, dass man nichts darüber erfährt. Aber das gehört halt nicht zum Haupt-Handlungsstrang. Justin ist tot, und Resolute damit "off".

      So, ich hab das mit Justin's Fenstersturz jetzt mal auf der DVD Bild für Bild angeschaut. Also ehrlich, ich sehe vor dem Sturz nur links unten durch das Fenster einen weißen Fleck auf dem Weg zur Haustür. Meinst Du den? Nein, ich denke nicht, dass das das Fallkissen war, denn eigentlich ist das links von der Säule und damit wenig sinnreich platziert.

      Aber etwas anderes aus dieser Szene haben Lissy und ich nun aufgeklärt: Justin's seitenverkehrte Narbe. Das ganze Gerangel mit Orry wurde aus mindestens 4 Einstellungen zusammengeschnitten. Für eine durchgehende Kampfszene war der Raum wohl einfach zu klein. Achtet mal auf die Nische, in der Orry auf den Stuhl fällt: hinter ihm an der Wand ein kleines Bild. Völlig ohne dass die beiden Kämpfer sich im Kreis drehen findet man abwechselnd auch Justin vor diesem Bild, dann wieder Orry. Und an einer Stelle, wo Justin stürzt und sich wieder aufrappelt, wäre der Kamerablickwinkel für den Zuschauer von der falschen Seite her gewesen. Das durfte aber nicht sein. Deshalb haben sie wohl im Schneideraum absichtlich diese eine Einstellung spiegelverkehrt eingelegt. Die Narbe ist also kein Fehler der Maskenbildner. Beweis: die Knopfleiste an Justins Weste ist in der gleichen Szene auf der anderen Seite. Beim Dreh haben sie das wohl noch nicht beachtet, denn auch die Peitsche hat Justin in dieser einen Szene "spiegelverkehrt", also in der linken Hand.

      "Beweis"-Bilder hab ich gemacht, kann ich auf Wunsch hier einstellen.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • In meinen Auswertungen habe ich in Folge 6 einen Lichtschalter oder sowas gezeigt, den man auf Belvedere unten an der Wand bei der Treppe sieht (die Szene, als Constance dort auf Virgilia mit dem Kleidersack trifft). Nun, der gleiche Schalter ist auch in Folge 3 da (als Virgilia Orry bittet, mit nach South Carolina zu fahren). Es geht ziemlich schnell, aber ich denke, hier haben sie das Teil mit einem weißen Papier oder sowas abgedeckt. Man entdeckt das nur, wenn man weiß wohin man schaun muss.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Schneiden von Szenen und Stuntmen

      In Folge 3 "Herren und Sklaven" ist mir folgendes aufgefallen: Als Orry mit George am Bahnhof steht und Orry Priam hinterher reitet, um ihn davon abzuhalten, auf den Zug zu springen, sieht es so aus, daß eine kurze Szene (direkt am Zug) von zwei anderen Personen gespielt wird. Bei der Schneidung dieser Szenen hat Orry durch das Reiten eine zersauste Frisur, die er auch wieder hat, als er zu George zurückkehrt. Dazwischen gibt es eine Szene (als Priam dann weglaufen darf und Orry hinterher schaut), ist die Fönfrisur perfekt.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Du hast völlig Recht, Melly, die Frisuren sind verschieden. Und das Gesicht ist auch nicht immer gleich verschwitzt.

      Ich glaube aber nicht, dass es andere Schauspieler waren. Die wurden eigentlich nur bei richtigen Stunts eingesetzt. Ich denke vielmehr, dass die Szene x-mal gedreht wurde, bis jede Kamera-Einstellung so "im Kasten" war, dass der Regisseur zufrieden war. Und es war ein knallheißer Südstaaten-Tag, gerade Patrick Swayze hat in seinem Kostüm gut geschwitzt, er musste sich dort ja viel bewegen. Im Laufe der Zeit wurde Orry's Frisur durch die vielen Verfolgungen von Priam immer wirrer.

      Dann später am Schneidetisch hat man aus allen Einstellungen die Szene zusammengeschnitten. Keiner weiß ob sie dabei die Frisur-Wechsel übersehen haben oder ob sie es so nehmen mussten, weil kein besser geeignetes Film-Material vorhanden war.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Dann schaue ich mir das nochmal genau an. Ich dachte nur, daß der Schauspieler, der Priam spielt, nicht ganz so korpulent ist, wie der Schauspieler, der auf den Zug springen will. Meines Erachtens ist die Gesichtsform anders und er hat eine höhere Stirn. Aber ich kann mich auch vertun.

      Schwierig ist es für Orry wohl auch, daß "verletzte" Bein immer gerade zu halten. In der Szene, indem er Salem Jones der Plantage verweist, kann man es besonders gut sehen. Er hält das Bein immer gerade und als er losreitet, ist es nach hinten geknickt. Das passiert aber in mehreren Szenen. Ist wohl schwierig, daß Pferd mit einem geraden Bein anzuspornen.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Genau, das haben wir hier im Forum auch schon festgestellt. Insbesondere beim Reiten muss er sein Bein zwangsläufig etwas benutzen, sonst macht das Pferd nicht was es soll. Es gibt noch andere Stellen. Schau Dir mal an, wo er auf Resolute die Treppe raufrennt um Madeline zu befreien (Folge 8). Auch da kann er prötzlich ziemlich gut damit laufen.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • In der ersten Liebesszene mit Madeline in der Kapelle winkelt Orry sein Bein auch an. ;)

      Bei ersten Begegnung von Orry und Madeline trocknet das Kleid im Schnellverfahren. Als sie auf das Pferd steigt, ist der Rock des Kleides noch feucht, aber in der nächsten Szene schon trocken.

      In der Szene, wo Orry Ashton nach dem Mordversuch an Billy zur Rede stellt, ist die Krawatte erst gebunden, dann wieder lose und wieder gebunden.

      Auf dem Ball trägt Ashton noch Lippenstift. Nach ihrer Nummer mit Forbes im Baumwolllager ist er verschwunden. Er hat ihn wohl weggeknutscht. ;)
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Melly schrieb:

      Dann schaue ich mir das nochmal genau an. Ich dachte nur, daß der Schauspieler, der Priam spielt, nicht ganz so korpulent ist, wie der Schauspieler, der auf den Zug springen will. Meines Erachtens ist die Gesichtsform anders und er hat eine höhere Stirn. Aber ich kann mich auch vertun.
      Auf den Zug springt ein Stuntman und nicht David Harris (Priam). Die Schauspieler dürfen aus versicherungsrechtlichen Gründen gewisse Stunts nicht selber machen.
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Genau. Und Orry spielt die Szene am Zug auch nicht selbst. Ich habe mir das in einzelnen Bildern nochmal angeschaut. Das ist nicht Patrick Swayze's Gesicht. Sein Stuntdouble hieß in der Serie A. Michael Lerner. Ich habe nochmal recherchiert, aber leider kein Foto von A.M. Lerner im Internet gefunden.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Szene in der Allerheiligenkapelle

      Unlogisch ist für mich auch: Madeleine überraschte Justin mit einer Schwarzen beim Sex in der Allerheiligenkapelle. Als Orry dann die verletzte Madeleine versorgt, sagte er: "Das ist immer noch der sicherste Platz für uns beide! " :?: Wie kann das sein, wo doch gerade eben Justin dort war.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Justin hat ja gedacht, dass Madeline ihm nachspioniert. Ich denke, dass die Kapelle für Madeline eine Rückzugsmöglichkeit aus ihrem Leben mit Justin bot. Sie wollte dieses Ort, wo sie bei Orry sein und vorallem sie selbst konnte, nicht aufgeben.
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • ja da hast Du Recht, aber nach der Geschichte Justin war doch dieser Ort nicht mehr sicher für beide. Sie mussten ja immer damit rechnen, daß Justin nochmal irgendwann dort auftaucht.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Ob Justin wirklich an den Ort der Demütigung zurückkehren will?

      Was mich aber erstaunt, ist die Tatsache, dass Justin erst bei Madeline's Ausflug mit Ashton mißtrauisch wird und ihre Angaben überprüft. Allerdings war sie da auch länger weg und nicht nur ein paar Stunden. Vielleicht hat ihn die Länge der Abwesenheit und der Zwischenfall an der Kapelle mißtrauisch werden lassen.
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Im Buch sorgt Orry für "Ablenkung" durch Besuche bei gewissen Damen, damit die Nachbarn aus der gleichzeitigen Abwesenheit der Beiden keine falschen Schlüsse ziehen könnte. Im Gegensatz zur Serie haben Orry und Madeline im Buch bei ihren Treffen nie Sex.
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Ein Junge beim Duell ??

      Ich habe mir die Duell-Szene von Charles und Whitney Smith genau angesehen. Als Charles und Billy einreiten, sitzt rechts einer auf seinem Pferd. Vor ihm im Gras steht ein kleiner Junge, vielleicht 10 oder 12 Jahre alt, vornehm gekleidet und mit Hut. Was hat der denn da verloren? ?(
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Virgilia küsst Billy ??

      Ach ja, und nochwas: Als die Hazard's nach Virgilia's Aktion Mont Royal überstürzt verlassen und in die Kutschen steigen, geht Billy auf Virgilia zu, die ihm unübersehbar einen Kuss auf den Mund drückt. Warum das denn? ?(
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • RE: Virgilia küsst Billy ??

      Uli schrieb:

      Ach ja, und nochwas: Als die Hazard's nach Virgilia's Aktion Mont Royal überstürzt verlassen und in die Kutschen steigen, geht Billy auf Virgilia zu, die ihm unübersehbar einen Kuss auf den Mund drückt. Warum das denn? ?(

      Vielleicht ist sie der Überzeugung, dass nur Billy sie verteidigt und zu ihr gestanden hat. Das wollte sie wohl mit dem Kuss unterstreichen. Sie hat sich über seine Loyalität gefreut, während Isabel war besonders beleidigt war. Als Virgilia in die Kutsche steigt, setzt sie sich geräuschvoll, um Isabel zu zeigen, dass sich wegen ihrem Verhalten nicht schämt.

      Billy's Schlag in Huntoons Gesicht.... Ein kleiner, feiner Schlag gegen den Süden.
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Frage an euch

      Ihr dürft die Frage nicht falsch verstehen, aber die Amerikaner sind doch so....

      Na ja, in der Szene als Leah Madeline die Schüssel Wasser und das trockene Brot bringt, sitzt Madeline am Tisch und ordnet die Scherben. Als die Kamera näher geht... Ist es ein Schatten oder ihre Brustwarze??
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru