Rip Torn (Adolphus O. Jackson

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rip Torn (Adolphus O. Jackson

      Geboren wurde er als Elmore Rual Torn am 06.02.1931 in Temple Texas. Er trat einige Jahre am Broadway in New York auf. Für seine Rolle Tom Finley in "sweet bird of youth" bekam er den Theater World Award und eine Tony Award Nominierung.
      Sein Filmdebüt gab er 1956 in "Baby Doll". Er war u.a. in "Der Mann, der vom Himmel fiel", "ein amerikanischer Quilt" zu sehen. In "Men in Black I" und "Men in Black II" spielte er Agent Z an der Seite von Will Smith und Tommy Lee Jones.

      Er ist ein Cousin der Schauspielerin Sissy Spacek ("Carrie") und nahm Schauspielunterricht in New York (Actors Studio).

      Von 1956 bis 1961 war er mit Ann Wedgeworth und von 1963-1987 mit Geraldine Page verheiratet. Amy Wright ist seit 1989 seine Frau. Mit seinen drei Frauen hat er sechs Kinder.

      Rip Torn kam des öfteren mit dem Gesetz in Konflikt.

      Weitere Nominierungen und Adwards:

      imdb.com/name/nm0001800/awards?ref_=nm_awd
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Wir kennen Rip Torn auch als pensionierten, aber nie dienst-müden Texas-Ranger in den beiden Kriminalfilmen
      Zwei Asse schlagen zu (Pair of Aces)
      Zwei Asse schlagen wieder zu (Another Pair of Aces)
      Hauptdarsteller sind zwei der bekantesten Country Music-Stars, die wir beide schon life auf der Bühne gesehen haben.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr