Darsteller in anderen TV-Serien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darsteller in anderen TV-Serien

      Wer kennt nicht die damals berühmteste Seifenoper der Welt, "Dallas" ??
      Ich bin grad über seine Set-Liste gestolpert. Folgende FiS-Schauspieler waren dabei:

      Morgan Fairchild ("Burdetta Halloran") als "Jenna Wade", Jugendliebe von Bobby Ewing, nur eine Folge 1978
      Mary Crosby ("Isabel Hazard", 2. Staffel), als "Kirstin Shepard", Schwester von J.R. Ewing's Frau Sue Ellen, nur 1979-81
      Lesley-Ann Down ("Madeline LaMotte Main"), als "Stephanie Rogers", Beraterin von Ewing's Gegenspieler Cliff Barnes, nur 1990
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Das wusste ich auch. :D Ich habe nämlich Dallas und Denver-Clan am Anfang nur geschaut, weil ich dann länger aufbleiben durfte. ;)

      Mary Crosby hat in ihrer Rolle als Kirstin Shepard einen Mordversuch an J.R. Ewing verübt. Leider verlor sie am Ende ihr Leben.

      Was den Denver-Clan betrifft...

      Linda Evans (Mrs. Westcott) hat Krystle Carrington gespielt.
      Lee Bergere (Nicolas Fabray) war Joseph Anders, der Butler der Carringtons, der Alexis einen Mord anhängen wollte.
      Terri Garber (Ashton Main) hat Leslie Carrington gespielt.

      der-denver-clan.de/de/die_hauptrollen_und_ihre.725.html
      "South Carolina is too small for a republic and too large for an insane asylum."
      James L. Petigru
    • Nich nur Ihr. Dallas hat mich durchaus auch fasziniert, nicht nur die Machtspielchen sondern auch das vorgeblich so freie Leben auf der Ranch. Dynasty (dt. Denver Clan) hab ich nur 2 Folgen lang geschaut, das war nichts für mich, weil mir da einfach das "Weites-Land"-Flair gefehlt hat.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Damit gehörst Du zu wenigen Männern, die sich für diese Art Serie begeistern. Obwohl ich sagen muss, Hans hat Dallas damals auch geguckt. Vielleicht lag es aber auch an der damaligen Zeit. Mal ehrlich, es gab nur drei Programme und es war nicht wirklich abwechslungsreich. Ich kann mich noch gut erinnern, dass es früher mal diese Testbilder im Fernsehen gab, wenn Sendeschluss war. Heute kann man ja Nonstop schauen.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Aber ist das Programm deshalb besser? Ich hab oft das Gefühl, dass viel Müll produziert wird, um die Sendezeit zu füllen.

      Doch, ich weiß noch, dass ich immer Montags von 21.15 bis 21.45 ganz einsam vor dem 2. Fanilien-Fernseher saß und von der großen weiten Welt geträumt habe, weil kein anderer das auch sehen wollte.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr