Diverse Fragen und Meinungen zu F.i.S.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diverse Fragen und Meinungen zu F.i.S.

      Guten Tag,

      Diese Frage wurde bestimmt schon sehr häufig gestellt, ich habe aber noch keine schlüssige Antwort gefunden: warum wurde der Billy Hazard-Darsteller John Stockwell durch Parker Stevenson ersetzt ( anderweitige Dreh-Verpflichtungen, Gehaltsvorstellungen, Krankheit, Krach mit den Filmemachern)? Vielleicht wurde es auch nie richtig erklärt.

      Ich habe die DVD s noch nicht gekauft...erklärt Constance Flynn irgendwo kurz, wieso ihr Vater bei der Hochzeit nicht dabei ist oder stand Robert Mitchum für den Dreh nicht mehr zur Verfügung?

      ( Anmerkung :für mich als Fan der alten Hollywood-Legenden war es für mich und sicher viele andere traurig, dass Anfang Juli `97 innerhalb von 24 Stunden Robert Mitchum und Jimmy Stewart starben. )

      Das war es für´s Erste .

      Danke und Gruss- Onkel Uhu
    • Den genauen Grund für den Wechsel kenne ich nicht. Es gibt darüber verschiedene Meinungen.

      1. John Stockwell sah den Produzenten nicht "Erwachsenen" genug aus.
      2. Er hätte sich mit den Produzenten überworfen.
      3. Er hoffte nach dem Dreh von "Top Gun" ein Filmstar zu werden.

      Lesley Anne Down sagte einmal, dass selbst ihr der Grund des Wechsels der Darsteller von Billy und Isabel nicht bekannt sei.


      Zu Constance's Vater...Es wird nicht genau erwähnt, warum er nicht bei der Hochzeit anwesend ist.

      Bei der Serie gibt es viele Ungereimheiten.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Wow, das geht ja schnell wie das Brötchenbacken hier mit den Antworten. :thumbup:

      Silvi schrieb:


      Bei der Serie gibt es viele Ungereimheiten.
      Stimmt.Trübt den Filmgenuß aber relativ wenig.

      Irgendiwe erwähnte Constance`s Vater, dass er bald wieder zurück nach Irland will.

      Dazu fällt mir gerade noch ein, aus dem Gedächtnis heraus ( habe die letzten beiden Teile Neujahr gesehen) : Charles Maine holt nach dem Tod von Augusta seinen Sohn ab. Unmittelbar darauf kommt glaube ich die Einstellung, wie Billy Hazard auf dem Pferd nach Mont Royal gestürmt kommt. Nur Brett eilt ihm entgegen. Charles (inzwischen auch wieder dort) steht irgendwo undeutlich im Hintergrund ´rum ?( und begrüßt seinen "Kumpel" nicht "angemessen", überhaupt diese 2-3 Minuten bis zur Szene im Haus, wo alle um dem Tisch herum stehen, sieht man irgendwie Lewis Smith nicht richtig.Alles wie gesagt aus dem Gedächtnis heraus, ich kann mich aber auch irren.

      Gruss- Onkel Uhu
    • Außerdem wäre es der Dame Clarissa gegenüber unhöflich, innerhalb von 2 Sekunden (länger dauert die Einstellung nicht wo man ihn sieht) aufzuspringen und wegzurennen. Billy kommt ja gerade erst an und da sollen ihm die ersten Minuten mit seiner Frau gehören, oder? Ich denke, in der Kürze dieser Einstellung ist das schon ok so.

      Constance's Vater wollte nach dem Mexiko-Krieg so schnell wie möglich zurück nach Irland, hat ja schon die Pässe besorgt. Gut möglich, dass er bei der Hochzeit schon drüben war. Es geht hier um etliche Monate zwischen George's Besuch in Col Flynn's Quartier, der Gesunding von Orry bis zu dessen Entlassung nach Hause, George's Abschied von der Armee und Besuch auf Mont Royal, und schließlich der Vorbereitung und Hochzeit in der Heimat. Nein, genau erklärt wird es auch nicht. Robert Mitchum spielt seine Rolle als irischer Offizier aber erstklassig.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Über dieses Photo, welches auf ebay angeboten wird, zerbreche ich mir schon seit einiger Zeit den Kopf. :confused Diese Szene zwischen Orry und Ashton kommt in der Serie nicht vor. Das Kleid, welches Ashton trägt, habe ich in der Serie auch nie an ihr gesehen. Entweder ist das Photo eine Montage oder es stimmt von einer wirklich entfallenen Szene.

      ebay.de/itm/PATRICK-SWAYZE-TER…ain_0&hash=item2326ee9a48

      Was meint ihr?
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Ist das überhaupt Ashton? Die Dame sieht ihr zwar ähnlich, ist aber wesentlich älter und kleiner. Schau Dir mal die Szene mit Orry an . Ashton ist genauso groß, ich würde sogar fast sagen, ein wenig größer als Orry.
      Dateien
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • @Silvi: Du hast Recht, diese Szene gibt es nicht. Orry in Uniform, also während des Bürgerkrieges. Auf Ashton trifft er in der ganzen Zeit nur einmal, und zwar draußen als Bent's Schuppen in die Luft fliegt. Ich hab echt keine Ahnung, ob hier was gedreht und dann doch rausgeschnitten wurde. Möglich, dass er Ashton in dieser Szene z.B. in Richmond aufsucht. Schließlich waren sie mehrere Jahre in derselben Stadt. Im Buch sehen sie sich dort ja auch.

      Komisch aber: Ashton's Kleid und Gesichtsausdruck passt eher in die Folgen 13-15. Ist es doch zusammengeschnitten worden - auch wenn der Verkäufer was anderes behauptet?

      @Melly: ich denke schon, dass es Terry Garber ist. Vielleicht schlechtes Licht, es war ja dämmrig. Sie erscheint größer weil sie zur Kamera weiter vorn steht, Orry kommt ihr ja von hinten nach. Schau mal ein paar Sekunden später als Orry sie in sein Arbeitszimmer zerrt, da stimmt der Größenunterschied wieder.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Onkel Uhu schrieb:

      Wow, das geht ja schnell wie das Brötchenbacken hier mit den Antworten. :thumbup:

      Silvi schrieb:


      Bei der Serie gibt es viele Ungereimheiten.
      Stimmt.Trübt den Filmgenuß aber relativ wenig.

      Irgendiwe erwähnte Constance`s Vater, dass er bald wieder zurück nach Irland will.

      Dazu fällt mir gerade noch ein, aus dem Gedächtnis heraus ( habe die letzten beiden Teile Neujahr gesehen) : Charles Maine holt nach dem Tod von Augusta seinen Sohn ab. Unmittelbar darauf kommt glaube ich die Einstellung, wie Billy Hazard auf dem Pferd nach Mont Royal gestürmt kommt. Nur Brett eilt ihm entgegen. Charles (inzwischen auch wieder dort) steht irgendwo undeutlich im Hintergrund ´rum ?( und begrüßt seinen "Kumpel" nicht "angemessen", überhaupt diese 2-3 Minuten bis zur Szene im Haus, wo alle um dem Tisch herum stehen, sieht man irgendwie Lewis Smith nicht richtig.Alles wie gesagt aus dem Gedächtnis heraus, ich kann mich aber auch irren.

      Gruss- Onkel Uhu
      Über die Szene von Billys Heimkehr hab ich auch nachgedacht. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch daran liegt, weil der Krieg Charles verändert hat. Man merkt es ihm ja auch in der Szene an, als Orry ihn um Hilfe bei Georges Befreiung bittet. Da ist er ebenfalls sehr distanziert und will zuerst nicht. Im Endeffekt wird auf die Freundschaft zwischen Billy und Charles ja gar nicht mehr eingegangen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die beiden vielleicht sogar gar nicht mehr zusammenfinden, bzw. dass es eine ganze Weile dauert.

      Charles hat in den vier Jahren Krieg "gelernt" die Yankees als Feinde anzusehen und kann jetzt nicht schnell genug wieder umschalten, oder so weitermachen, als wäre nichts geschehen. Er weiß irgendwie nicht mehr, wie er mit den Nordstaatlern jetzt umgehen soll - ist zumindest mein Eindruck gewesen.
    • Im Buch "Liebe und Krieg" hat Charles Probleme mit Billy zu reden. Billy ist darüber sehr enttäuscht, was aber in der deutschen Übersetzung nicht so deutlich rüberkommt wie im Original.

      Ich glaube aber, dass in dieser Szene, das Wiedersehen von Billy und Brett im Vordergrund stehen sollte.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Silvi schrieb:

      Im Buch "Liebe und Krieg" hat Charles Probleme mit Billy zu reden. Billy ist darüber sehr enttäuscht, was aber in der deutschen Übersetzung nicht so deutlich rüberkommt wie im Original.

      Ich glaube aber, dass in dieser Szene, das Wiedersehen von Billy und Brett im Vordergrund stehen sollte.
      Das war mit Sicherheit auch ein Grund ;), schließlich hat sie ja am meisten unter dem Krieg gelitten, sie hat ja wirklich gar nicht gewußt, was mit Billy ist. Wenn er gefallen wäre, oder schwer verwundet oder in Kriegsgefangenschaft, hätte sie das im Gegensatz zu den anderen Ehefrauen ja wahrscheinlich erst weit nach Kriegsende erfahren.
    • Ich denke, wenn die Szene noch ein bisschen weitergeführt worden wäre, hätten sich Billy und Charles auch noch begrüßt, natürlich Clarissa auch. Dass es dem verbitterten Charles vielleicht nicht leicht gefallen wäre, ist aber auch verständlich. Freund hin oder her, durch die Leute auf Billy's Seite hat Charles gerade das verloren, für das er sich 4 Jahre lang eingesetzt hat.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr
    • Uli schrieb:

      Ich denke, wenn die Szene noch ein bisschen weitergeführt worden wäre, hätten sich Billy und Charles auch noch begrüßt, natürlich Clarissa auch. Dass es dem verbitterten Charles vielleicht nicht leicht gefallen wäre, ist aber auch verständlich. Freund hin oder her, durch die Leute auf Billy's Seite hat Charles gerade das verloren, für das er sich 4 Jahre lang eingesetzt hat.
      Ich glaube auch, dass Charles ganz schön traumatisiert ist. Billy hat auch schreckliches erlebt, aber immerhin hat seine Seite den Krieg gewonnen und er hat seine Frau wieder. Charles dagegen hat den Krieg verloren und noch dazu Augusta. Für ihn waren die vier Jahre voller Entbehrungen, Tod und Grauen völlig umsonst :(.
    • Warum hat man sich die dritte Staffel so viel Zeit gelassen? Schließlich wurde das Buch "Himmel und Hölle" 1987 veröffentlicht.
      Lag es am Budget? Oder am fehlenden Interesse des Senders, obwohl die Serie ein Riesenerfolg war? Vielleicht war David Wolper mit anderen Projekten beschäftigt?
      Was meint ihr?
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Ich denke, dass die 3. Staffel ursprünglich gar nicht auf dem Plan stand und gedreht werden sollte. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, warum in der dritten Staffel auf einmal Personen sind, von denen man noch nie etwas gehört hat. (Beispiel Bruder von Orry) Hierzu hat man sich erst später entschlossen. Denn sonst hätte man von Anfang an, die Schauspieler für die 3. Staffel verpflichtet und das alles vielleicht etwas anders aufgezogen.
      Glücklich sind nicht die Menschen, die keine Sorgen haben, sondern die, die positiv mit Dingen leben, die alles andere als perfekt sind.
    • Als der US-Sender die Sache angegangen ist, war das 1. Buch auf dem Markt und John James hat am 2. Buch geschrieben. Das 3. Buch war damals allerhöchstens geplant, aber keinesfalls so sicher, dass man darauf ein Millionen-teures Unternehmen aufsetzen konnte. Dann lief die Serie und war ein Riesen-Erfolg. Alle riefen nun nach dem 3. Buch. Aber der Sender zögerte, nochmal so viel Geld auszugeben. Zudem hatte sich die Film-Story ziemlich weit vom Buch entfernt. Kaum möglich, das so einfach ohne heftige Brücke geradezubiegen.

      Aber die Rufe nach der 3. Staffel ließen nicht nach. Nach 10 Jahren, so dachte man, würden diese Brüche weniger auffallen. Die 3. Staffel ist wie eine eigene Serie aufgezogen, sie bezieht sich nur schwach auf das vorherige Geschehen. Inzwischen war die wirtschaftliche Lage des Senders schwächer und so musste er mit kleinerem Budget auskommen. Nicht nur viele Schauspieler, auch viele der Leute im Hintergrund waren jetzt andere, angefangen vom Regisseur. Deshalb kommt diese Staffel so völlig anders rüber.
      "Then there is nothing left for me but to go and see General Grant, and I would rather die a thousand deaths.
      Gen Robert E. Lee, Appomattox Court House, 9. April 1865, 8.30 Uhr