Unterschiede zwischen der deutschen Ausgabe "Liebe und Krieg" und dem Original "love and war"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschiede zwischen der deutschen Ausgabe "Liebe und Krieg" und dem Original "love and war"

      Die deutsche Ausgabe des Buches wurde stark verändert. Einige Dialoge wurden gekürzt und manche Szenen ganz gestrichen. Um das Ausmaß der Streichung zu verdeutlichen: Meine deutsche Ausgabe umfasst 810 Seiten und das Original 1087 Seiten.

      Es sind so viele Dinge bei der Übersetzung entfernt worden....Natürlich kann man das Buch nicht eins zu eins ins Deutsche übersetzen, aber Szenen oder Dialoge zu streichen oder zu kürzen, ist nicht sinnvoll und vom Autor ganz sicher nicht gewollt.

      Billy und Brett:

      Eine Kürzung erfolgte bei Bretts Gedanken nach der Belästigung von Fessenden in Lehigh Station und bei der Beschreibung ihrer Person von John Jakes vor diesem Vorfall.

      Bei Brett's erstem Gespräch mit Virgilia sind einige Dialoge nicht ins Deutsche übertragen worden. Die Anweisung von Brett an die Dienstmädchen ein Nachthemd und ein Kleid für Virgilia zu besorgen wurde unterschlagen. Brett musste den Dienstmädchen für diesen Dienst eine Bezahlung versprechen.

      Billy's Tagebucheintrag nach dem Besuch seines Neffen und Namensvetter William Hazard III wurde gekürzt.

      Die Ankunft von Scorpio Brown mit Constance in Lehigh Station wurde der Text nur eingeschränkt übersetzt. Bretts Ablehnung gegenüber Brown wird im Original viel deutlicher, auch ihre spätere Wandlung wird dort viel besser herausgearbeitet.

      Bretts innerer Dialog als sie dem schwarzen Mädchen Rosalie hilft, die tote Schildkröte zu begraben, ist länger.

      Billy's Eintrag in sein Tagebuch nach der Befreiung aus dem Libby-Gefängnis ist sehr stark gekürzt. Seine Gedanken über schwarze Soldaten wurden einfach gestrichen.

      Das Treffen von Billy mit George nach seiner Flucht aus dem Libby-Gefängnis wurde nicht komplett übersetzt.

      Beim Gespräch zwischen Billy und Brett, als sie ihm ihre Schwangerschaft mitteilt, fehlt natürlich auch etwas. In der deutschen Version verläuft es so harmonisch. Im Original haben sie fast einen "Streit", weil Brett sich von Billy aufgrund seiner Bemerkung zur gütigen Plantagenherrin nicht ernst genommen fühlt.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Nachdem George von Orry's Tod erfahren hat, arbeitet er trotzdem weiter und in der Offiziersmesse beschließt er den Brief an Constance zu schicken, damit sie Madeline und Brett informieren kann. Diese komplette Szene hielt der Übersetzer wohl für überflüssig.

      Charles erfährt bei einem Treffen mit Fitz Lee von Orry's Tod, was in meiner deutschen Ausgabe auch fehlt.

      Als Brett vom Tod von Orry erfährt, ist sie im ersten Moment so sauer, dass sie George's heißgeliebten Meteorit aus dem Fenster wirft. Keine Angst, der Gärtner findet den Schatz wieder. ;)
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Charles vergleicht Augusta Barclay bei ihrem ersten Treffen mit anderen Frauen, die ihm früher begegnet sind und merkt, dass sie ganz anders ist, vorallem anders als Ashton.

      Orry besucht als Reverend verkleidet Augusta auf ihrer Farm, um sie fragen, ob Boz Madeline nach Washington begleiten kann, wurden Teile des Textes nicht übersetzt.

      In der deutschen Ausgabe fehlen einige ihrer Dialoge des Gespräches, welches Ashton und Lamar Powell auf dem Deck "Royal Albert" führen.

      Als Ashton sich ihre Liebe zu Lamar Powell eingesteht, wird ihr bewusst, dass sie seit Billy keinen Mann mehr geliebt hatte.

      Die Weihnachtsszene von George, Constance und den Kindern ist stark gekürzt. Georges Alptraum wird ausgelassen.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Kriegswitwen

      In der deutschen Ausgabe sieht es so aus, als hätte Madeline die Ahnung, dass die Bemerkung über die Kriegswitwen für eine der drei Frauen am Tisch wahr werden wird. Dies stimmt nicht. Im Original ist der innere Dialog von Madeline länger und sie versteht nicht, warum Brett über ihre Herkunft so entsetzt ist, wo sie doch mit den schwarzen Waisenkindern gearbeitet hat. Jedenfalls fährt Constance nach dem Abendessen in die Kirche und sie hat die Ahnung, dass eine von ihnen ihren Mann verlieren wird.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.
    • Treffen auf Mont Royal nach Kriegsende

      Auch hier wurde stark vom Übersetzter gekürzt.

      Charles redet kaum ein Wort mit Billy und verläßt Mont Royal, ohne sich von seinem besten Freund zu verabschieden, um Augusta zu suchen. Billy ist natürlich darüber enttäuscht, dass Charles ihm nie etwas über Augusta erzählt hat. Er hat alles von Madeline erfahren. Es wird auch beschrieben, wie Cooper, Judith, Madeline, Billy und Brett auf den Feldern arbeiten. Brett hilft trotz ihrer Schwangerschaft mit, worüber Billy überhaupt nicht begeistert ist. Allerdings muss Brett auf Mont Royal feststellen, dass es dort keine Sklaven mehr gibt, denen sie helfen kann, mit der Freiheit klar zu kommen, was sie enttäuscht.

      Den Dialog beim Abendessen, als George seinen Scheck überreicht, ist zusammengestrichen. Im Original ist die Atmosphäre noch angespannter noch düsterer. Und George kommen die Mains wie Fremde vor, und vorallem Cooper irritiert ihn.
      Wir bezahlten für alles, was wir bekommen oder in der Welt nehmen, einen Preis.